Bikeguidetipps:

Die Ausrüstung

Ausrüstung Jeder im Rucksack:
6.316g
Am Körper:
2.518g
1 Rucksack mit Regenhülle 1.300g 1 Unterhemd 112g
1 Paar Beinlinge 146g 1 Trikot 184g
1 kurze Bikehose 156g 1 Bikehose 174g
1 Hose für abends 334g 1 Paar Socken 36g
1 Fleecepulli 246g 1 Paar Bike-Schuhe 1.238g
1 Paar Überschuhe 70g 1 Paar Handschuhe 96g
1 Regenjacke 548g 1 Sonnenbrille 30g
1 Regenhose + Saumgummi 534g 1 Stirnband 12g
1 Ersatztrikot 172g 1 Helm 310g
1 Paar Armlinge 66g 1 Uhr/Höhenmesser + Brustgurt 116g
1 Paar Winterhandschuhe 146g 1 Weste 210g
1 Mütze / Buff 36g
Am Bike:
1.388g
2 (Schlaf)Shirts 488g 1 Werkzeugtasche
mit Füllung
84
538
1 Ersatzunterhemd 106g 1 Flickzeug
2 Paar Ersatzsocken 70g 1 Ersatzschlauch 146g
2 Unterhosen 102g 1 Bremsbeläge 14g
1 Leichter Schlafsack 120g Ersatzteile 36g
1 Paar Hüttenschuhe(Badelatschen) 250g 1 Luftpumpe 88g
1 kleines Handtuch 42g 1 Wasserflasche voll -groß 850g
1 kl. Flasche Shampoo / Duschgel 68g
Ausrüstung Gruppe:
1 Zahnbürste 14g 1 Inbusschlüssel-Set 100g
1 kl. Tube Zahnpasta 30g 1 Schlitzschraubendreher 6g
1 Rasierer / Sitzcreme 26g 1 Kreuzschraubendreher 6g
1 Sonnencreme Faktor 30 42g 1 Kettennieter 2 Nieten 146g
1 Waschlappen 26g 1 Nippelspanner 10g
1 Kamm 28g 2 Reifenheber 18g
Deo 80g 1 Isolierband 40g
Toilette gesamt 314g 1 Bremszug 22g
1 Pak.Papiertaschentücher 28g 1 Schaltzug 20g
Tourenplan 42g 1 Kombizange
1 Stirn-/ Taschenlampe 276g 1 Notspeiche 8g
1 Taschenmesser 44g 1 Kettenöl
1 Brieftasche mit Geld, Kreditkarte,
AV-Ausweis, Notfallzettel mit Heimatadresse,
Auslandskrankenschein,Pass, Führerschein,
Bleistift, Papier,
Trillerpfeife, Plastikbeutel
250g 1 Erstehilfe: Verbandszeug,
Desinfektionsmittel, Schmerztabletten,
Rettungsdecke, Pflaster
1.386g
~ Handy mit Akku/Ladegerät? ~ 170g 1 Kamera plus Filme 600g
Je 1 Magnesium + Calcium Tabs / Tag 32g Karten
2 Riegel / Tag 312g
1 Rettungsdecke
1 kl. Verbandspack
großer Müllsack
Gesamt:
11.608g
Die Gruppenausrüstung wird auf
die einzelnen Teilnehmer aufgeteilt.

Technik-Bike:

Alle Verschleißteile am Bike auf Alter / Gebrauchsspuren untersuchen, unter Umständen erneuern und einfahren (Schläuche und Mäntel, Bremsbeläge, Kette, Ritzel, Röllchen, mittleres Antriebsblatt, Felgen), Züge überprüfen. Lenker und Sattelstütze auf Beschädigungen überprüfen und gegebenenfalls erneuern. Alle Lager, Umwerfer und Schaltwerk kontrollieren. Nur neuwertige Schläuche und Mäntel (nicht geflickt) verwenden. Ersatzschlauch vorher aufpumpen und auf Dichtheit überprüfen. In der Gruppe Ventil Absprache!

Verpflegung:

Bei allen Unterkünften erhalten wir Frühstück und ein warmes Abendessen. Alle Etappen führen durch besiedeltes Gebiet und entlang bewirtschafteter Hütten, so dass die Versorgung sowohl mit Getränken, als auch mit fester Nahrung unterwegs gewährleistet ist. Um auch für Notsituationen gewappnet zu sein empfiehlt sich die Mitnahme von einigen Energie Riegel (können auch auf den Etappen nachgekauft werden) und evtl. etwas Getränkepulver (zur Anreicherung eines Getränkes aus Quellwasser mit Mineralien). Die Mitnahme von Obst empfehle ich in getrockneter Form. Gut geeignet zum Ausgleich von Mineralien und Spurenelementen ist eine Kombination aus getrocknetem Obst und Nüssen (Studentenfutter). Bewährt hat sich die regelmäßige Einnahme von Magnesium und Calcium (täglich als Brausetablette in Wasser aufgelöst) zum Ausgleich der durch verstärktes Schwitzen ausgewaschenen Mineralien (sollte schon in der direkten Vorbereitungsphase genommen werden).